Aus Wahlplakaten werden Taschen

Aus Wahlplakaten werden Taschen

Speyer. „Ich bin sprachlos – im allerbesten Sinn.“ Dr. Gottfried Jung schwelgt am Freitag Vormittag in der Speyerer Burgfeldschule in Superlativen. Sein Verein, Jung ist Vorsitzender des Dombauvereins, ist Nutznießer „einer großartigen Aktion“. Dreh- und Angelpunkt dieser Aktion ist die Stückwerk Schulmanufaktur der Burgfeldschule. Auf die war der Verein zugegangen mit dem Wunsch, dass man für das Jubiläumsjahr besondere Taschen fertigt.

So ziemlich zur selben Zeit wendete sich die Speyerer Wählergemeinschaft ebenfalls an die Schulmanufaktur. Von der Kommunalwahl aus dem vergangenen Jahr waren große Transparente mit Dommotiv übrig, für die eine Zweitverwertung gesucht wurde. Da hat es bei Monika Hoff, der Leiterin der Schulmanufaktur, gleich Klick gemacht. Das Ergebnis: 50 Überschlagtaschen und 50 Shopper mit Dommotiv – von fünf Schülern, Lehrern und Eltern gemeinsam  gefertigt. Jede der „Mehrwegtaschen“ ein Unikat.

Seit vielen Jahren zeichnet sich die Schulmanufaktur der Burgfeldschule in Speyer mit attraktiven und originellen Produkten aus, die sie für einen guten Zweck verkauft. Anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Dombauvereins überlässt die Schulmanufaktur dem Verein die Taschen als Jubiläumsgeschenk. Jeder Schnipsel des Wahltransparents war kostbar. Wegen ihres guten Blicks fürs Detail hat Regina Uhrig komplett den Zuschnitt übernommen.

Und auch beim Nähen des Materials auf Industrienähmaschinen war Vorsicht angesagt. Anders als bei Stoff hinterlässt die Nähmaschine in dem „PVC Frontlit Premium“ Löcher; ein Auftrennen der Naht ist damit nicht möglich, ohne Spuren zu hinterlassen. Etwa zwei Wochen war Regina Uhrig mit dem Zuschneiden der Taschen beschäftigt. An Näharbeiten kann man pro Shopper noch einmal zwei Stunden, für die Überschlagtasche mindestens drei Stunden rechnen. Schon lange mit dabei und besonders emsige ehrenamtliche Helferin: die ehemalige Schulelternsprecherin Monika Garrecht.

Der Verkauf beginnt auf der Mitgliederversammlung des Dombauvereins am 7. März. Die Mitglieder des Dombauvereins haben ein Vorkaufsrecht; ab 14. März werden die Taschen in der Dominfo sowie in der Geschäftsstelle des Dombauvereins öffentlich zum Verkauf angeboten. Je nach Modell kosten sie 49 beziehungsweise 69 Euro. Den Erlös verwendet der Dombauverein zur Finanzierung von Maßnahmen zum Domerhalt.

Quelle: Text und Bilder entstammen https://www.wochenblatt-reporter.de/speyer/c-lokales/aus-wahlplakaten-werden-taschen_a174424

Tag der Zivilcourage in der Landeshauptstadt Mainz

Tag der Zivilcourage in der Landeshauptstadt Mainz

Am 19.9.2019 waren die Schülerinnen und Schüler der  Courage AG und der Streitschlichter AG bei dem „Tag der Zivilcourage“ in Mainz und hat sich dort aktiv an diesem Aktionstag beteiligt.

Die Jugendlichen sind in Begleitung von der Lehrerin Frau Große und der Schulsozialarbeiterin Frau Geib mit dem Zug nach Mainz gefahren.

Dann sind wir zum Staatstheater Mainz gelaufen, da vor dem Theater der Tag der Zivilcourage stattfand und hierfür einige Informationsstände aufgebaut waren. An den Ständen konnten wir Informationsmaterial und Flyer mitnehmen. Es gab dort auch ein Glücksrad, an welchem man Fragen zum Thema Zivilcourage beantworten und kleine Preise gewinnen konnte.

Gleich zu Beginn spielte das Polizeiorchester und sorgte für Stimmung!

Am besten hat uns ein interaktives Theaterstück gefallen, das von Schauspielern auf der Straße aufgeführt wurde. Die Zuschauer bekamen die Aufgabe einzugreifen, so dass die Situationen nicht eskalieren konnten. Unsere Gruppe hat aktiv mitgemacht und so gelernt, wie man sich in verschiedenen Situationen couragiert verhalten kann, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen.

Dann haben wir noch den Dom von Mainz  und die Chagall-Fenster in der Pfarrkirche St. Stephan besichtigt. Außerdem waren wir am Rhein Picknicken und haben die schöne Aussicht genossen.

Danach gingen wir zum Bahnhof zurück und sind mit dem Zug wieder nach Speyer gefahren.Meiner Meinung nach war es ein schöner Ausflug und es hat viel Spaß gemacht, bei dem interaktiven Theater selbst zu gucken, was man in Notsituationen machen kann.

Geschrieben von Lukas (Mitglied der Courage AG und der Streitschlichter AG)

Kleine Forscher ganz groß

Kleine Forscher ganz groß

Die Klasse 6b besuchte heute das KIDS‘ LAB der BASF in Ludwigshafen. Dort konnten die Schülerinnen und Schüler unter Anleitung selbst Experimente durchführen und einiges ausprobieren.

Am Ende wurden die Forschungsergebnisse in einer wissenschaftlichen Präsentationsrunde vorgestellt. Das Experimentieren und Ausprobieren machte den Kids sehr viel Spaß. Wenn alles gut läuft, fährt die Klasse im Juni erneut zu einer Veranstaltung der BASF.

Wir bedanken uns bei allen Organisatoren der BASF, die diese Veranstaltung begleitet haben!

1 2 3 12